Forum Selbsthilfegruppe Kopfweh » Kopfweh

Kühlkommpresse gegen Migräne

(1 post)
  • Thema eröffnet vor 3 Jahre von klaba2

  1. klaba2
    Mitglied

    Hallo zusammen,bin männlich 50 Jahre alt und leide seit ca.20 Jahren an Migräne ohne Aura(immer an der linken Kopfseite)Seit ca. 5 Jahren mit der Häufigkeit von 1ner Attacke pro Woche immer um ca 2 Uhr in der Nacht beginnend ,wo ich dann nur durch die Einahme einer Triptan Tablette den folgenden Arbeitstag durchhalten kann.Oft ist es aber dann so,daß ich in der darauffolgenden Nacht nochmal eine schwere Attacke bekomm.Habe vor ca.6 Wochen damit begonnen bei einer Migräneattacke mir eine Kühlkommpresse (in der Gefriertruhe gefroren)auf meine linke Kopfseite zu drücken(leichter Druck genügt).Achtung nicht an die Ohren und nicht auf die Halswirbelsäule drücken.Bei den Ohren wegen Erfrierungen,bei der Halswirbelsäule wegen steif werdender Muskulatur das dann zu Verspannungen führt.Auch trage ich meine Winterhandschuhe um die Kühlkommpresse zu halten.Aber jetzt kommts schon nach ca 30 Minuten wird das Pochen weniger und nach ca 90 Minuten spüre ich nur noch einen leichten Schmerz so daß ich ohne grössere Probleme meinen Arbeitstag bewältigen kann.Ich kann klar sagen daß die Kühlkommpresse schneller und besser wirkt als eine Triptan Tablette.Und es kommt in der darauffolgenden Nacht zu keiner weiteren Attacke.Wichtig ist ,daß man schon zu Beginn der Migräne die Kühlkommpresse auflegt.Habe seit den sechs Wochen keine Triptantablette mehr gebraucht.Würde mich über ein paar Antworten freuen über Leute die Kühlkommpresse auch mal ausprobiert haben oder ausprobieren wollen.

    vor 3 Jahre gepostet #

RSS feed für dieses Thema

Auf den Beitrag antworten

Um einen Beitrag schreiben zu können müssen Sie sich einloggen.